Region

Achtung, Fahrradklau!

05.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Polizei gibt Tipps, wie man sich vor dem Velodiebstahl schützen kann

Mit den ersten warmen Tagen beginnt die Radfahr-Saison und damit auch die der Fahrraddiebe. Im Jahr 2008 sind im Landkreis insgesamt 534 Fahrräder gestohlen worden.

(lp) Deshalb ist es besonders wichtig, das Rad richtig abzusichern. Die Polizei gibt Radfahrern im Faltblatt mit integriertem Fahrradpass „Guter Rat ist nicht teuer. Und der Verlust Ihres Rades?“ Tipps zum Schutz gegen Diebe.

Bevorzugte Orte für die Täter sind oft große Abstellplätze an Bahnhöfen, Bädern oder Sport- und Freizeitstätten. Ein gestohlenes Rad wieder zu sehen, passiert eher selten: Denn nur jeder zehnte Fahrraddiebstahl kann aufgeklärt werden.

Die Ermittlungs- und Fahndungsarbeit der Polizei ist aufwendig – und leider auch deshalb nicht immer von Erfolg gekrönt. Häufig auch deshalb, weil die Besitzer von sichergestellten Fahrrädern nicht ausfindig gemacht werden können.

Der Grund dafür ist meist, dass die Geschädigten der Polizei keine individuellen Daten zum entwendeten Fahrrad nennen können. Wer folgende fünf Tipps beachtet, kann sich wirksam gegen Fahrraddiebstahl schützen und für den Fall der Fälle auch dazu beitragen, dass ein entwendeter Drahtesel seinem Besitzer zurückgegeben werden kann. Die Polizei rät:

„Schließen Sie Rad und Rahmen Ihres Fahrrads stets an einem festen Gegenstand an – auch in Fahrradabstellräumen!


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Region