Anzeige

Region

Abschuss wird reduziert

14.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEMPFLINGEN (rg). Etwas weniger gefährliche Zeiten zeichnen sich für das Rehwild in der Umgebung von Bempflingen ab: Der nun dem Gemeinderat der Kommune zur Genehmigung vorgelegte Abschussplan sieht vor, im Zeitraum von April dieses Jahres bis Ende März 2010 drei Geißen oder Schmalrehe und drei Kitze weniger zu schießen als im vorherigen Planungszeitraum. Danach sollen in den kommenden drei Jahren nach dem Vorschlag der Jagdausübungsberechtigten insgesamt 45 Stück Wild statt der bisherigen 51 zur Strecke gebracht werden. Bemerkenswert ist dabei, dass die Abschussplanung seit April 2004 durch Verkehrsverluste erheblich durchkreuzt worden war: 17 der geplanten 51 Tiere wurden danach Opfer von Verkehrsunfällen, nur 26 konnten tatsächlich geschossen werden. Diesen Umständen trägt der neue Abschussplan nun Rechnung: Nach Beurteilung der Jäger sei die bisher geplante Abschusshöhe nicht mehr zu erreichen, zudem stehe aus Sicht des forstlichen Gutachtens einer Reduzierung des Abschusses auf Grund der vertretbaren Verbissschäden nichts im Wege.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Anzeige

Region

Die Kirche im Dorf gelassen

Die Pfarrer Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig sorgen als „Die Vorletzten“ für herzhaftes Gelächter in Altdorf

Bei den Altdorfer Tagen traten am Mittwoch in der Gemeindehalle zwei Pfarrer mit einem ungewöhnlichen Programm auf. Statt Andachten gab es…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region