Region

46-Jähriger der Brandstiftung verdächtigt

10.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Das erfolglose Werben um eine Frau war offensichtlich der Grund für eine schwere Brandstiftung am frühen Sonntagmorgen in Esslingen. Unter dringendem Tatverdacht wurde am Sonntag ein polizeibekannter 46-jähriger Algerier festgenommen. Ein Hausmeister hatte am frühen Sonntag kurz vor 4 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Blumenstraße den Brand entdeckt und die Rettungskräfte verständigt. Bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Polizei war der Brand im Bereich von zwei Wohnungseingängen bereits so weit fortgeschritten, dass eine der Bewohnerinnen ihre Wohnung nicht mehr verlassen konnte. Zwei Polizeibeamte schlugen deshalb die Wohnungstür ein und konnten die 60-Jährige rasch ins Freie bringen. Durch das beherzte Eingreifen der Polizisten hatte die Frau lediglich eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Die Esslinger Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile verhindern. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10 000 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region