Region

28 000 Euro für das Große Haus

08.08.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuffen bekommt Geld für Denkmalschutz

NEUFFEN (pm). Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmalen dieses Jahr mit fast 16 Millionen Euro. In einer Pressemitteilung des Walkreisbüros von Ministerpräsident Winfried Kretschmann heißt es: „Denkmale sind sichtbare Zeichen unserer Vergangenheit und Gegenwart zugleich. Ihr Schutz ist ein Ausdruck unserer Wertschätzung gegenüber unserer Kultur und Geschichte. Unter Grün-Schwarz stellen wir sicher, dass die Monumente langfristig in gutem Zustand erhalten bleiben.“

Konkret profitiert die Stadt Neuffen von 28 330 Euro für die Fassadensanierung des Projekts „Großes Haus“ in der Schillingstraße 14. Das einzigartige Kulturdenkmal, das den Stadtbrand und den Dreißigjährigen Krieg überstanden hat, wurde bereits in den 1980er-Jahren von Stadt, Kreis und Land restauriert und braucht wieder eine Renovierung. Generell unterstützt das Land alte Kirchen und Klöster, Burgruinen, historische Ortskerne oder Mühlen und alte Industrieanlagen durch staatliche Zuschüsse. Das Land erhält das Geld aus Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto Baden-Württemberg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 73% des Artikels.

Es fehlen 27%



Region