Fürchten Sie sich vor Hacker-Angriffen?

Der erfolgreiche Hacker-Angriff eines 20-jährigen Schülers auf Prominente und Politiker hat eine hitzige Debatte über den Datenschutz in Deutschland entfacht. Während die einen die Fahrlässigkeit der Leute im Umgang mit persönlichen Daten kritisieren, fordern die anderen mehr in die Cyber-Sicherheit im Land zu investieren.

Experten warnen: Jeder Internetnutzer ist potenziell gefährdet, Opfer eines Hacker-Angriffs zu werden. Schließlich können laut IT-Experten wichtige persönliche Informationen wie Passwörter vergleichsweise leicht von Hackern ausspioniert werden.

Dabei geht die größte Gefahr für Privatpersonen wohl von sogenannten Phishing-Mails aus. Wir haben die Passanten in der Nürtinger Innenstadt gefragt, ob sie sich vor Hacker-Angriffen fürchten.
mke/rfr

 

  • Lisa Lautenmann: „Vor allem in sozialen Netzwerken muss man aufpassen. Ich selbst würde nie etwas posten, wo meine persönlichen Daten wie Adressen oder Nummern erkennbar sind. Außerdem benutze ich verschiedene Passwörter. Mir hat einmal jemand einen verdächtigen Link weitergeleitet, den habe ich gar nicht erst aufgemacht.“

    Lisa Lautenmann: „Vor allem in sozialen Netzwerken muss man aufpassen. Ich selbst würde nie etwas posten, wo meine persönlichen Daten wie Adressen oder Nummern erkennbar sind. Außerdem benutze ich verschiedene Passwörter. Mir hat einmal jemand einen verdächtigen Link weitergeleitet, den habe ich gar nicht erst aufgemacht.“

  • Anett Petrovics: „Ich achte im Netz darauf, dass meine Passwörter nicht einfach zu erraten sind. Ein gutes Antivirenprogramm sorgt auch für mehr Sicherheit, ist aber noch keine Garantie um sich vor eigenartiger Werbung oder Phishing-Seiten zu schützen. Mein PC wurde bisher nicht gehackt, aber einige Freunde waren schon betroffen.“

    Anett Petrovics: „Ich achte im Netz darauf, dass meine Passwörter nicht einfach zu erraten sind. Ein gutes Antivirenprogramm sorgt auch für mehr Sicherheit, ist aber noch keine Garantie um sich vor eigenartiger Werbung oder Phishing-Seiten zu schützen. Mein PC wurde bisher nicht gehackt, aber einige Freunde waren schon betroffen.“

  • Birgit Jostes: „Ich persönlich bin gar nicht in sozialen Netzwerken unterwegs. Ich stelle außerdem keine Fotos meiner Kinder ins Netz. Für meine Passwörter benutze ich einen Passwortgenerator. Ich würde mir mehr Sicherheit im Online-Banking wünschen und habe vor, für meine E-Mails eine Zwei-Faktor-Authentifizierung zu benutzen.“

    Birgit Jostes: „Ich persönlich bin gar nicht in sozialen Netzwerken unterwegs. Ich stelle außerdem keine Fotos meiner Kinder ins Netz. Für meine Passwörter benutze ich einen Passwortgenerator. Ich würde mir mehr Sicherheit im Online-Banking wünschen und habe vor, für meine E-Mails eine Zwei-Faktor-Authentifizierung zu benutzen.“

  • Vanessa Haag: „Bei Passwörtern bin ich nicht ganz konsequent, diese sollte man ja eigentlich regelmäßig ändern. Ich hatte einmal einen Virus, aber ich wurde bisher noch nie gehackt, deshalb bin ich da nicht so sehr besorgt. Auf der Arbeit mussten wir wegen des Themas Datenschutz Vieles umstellen und viel Papierkram erledigen.“

    Vanessa Haag: „Bei Passwörtern bin ich nicht ganz konsequent, diese sollte man ja eigentlich regelmäßig ändern. Ich hatte einmal einen Virus, aber ich wurde bisher noch nie gehackt, deshalb bin ich da nicht so sehr besorgt. Auf der Arbeit mussten wir wegen des Themas Datenschutz Vieles umstellen und viel Papierkram erledigen.“

  • Bernhard Moser: „Ich habe ein jährliches Abo für eine Antivirensoftware abgeschlossen und fühle mich dadurch sicherer. Dort, wo ich es wichtig finde, ändere ich meine Passwörter auch regelmäßig. Soziale Medien meide ich komplett, weil ich nicht permanent erreichbar sein möchte. Wichtige Infos kann ich mir nämlich anderswo besorgen.“

    Bernhard Moser: „Ich habe ein jährliches Abo für eine Antivirensoftware abgeschlossen und fühle mich dadurch sicherer. Dort, wo ich es wichtig finde, ändere ich meine Passwörter auch regelmäßig. Soziale Medien meide ich komplett, weil ich nicht permanent erreichbar sein möchte. Wichtige Infos kann ich mir nämlich anderswo besorgen.“

  • Freddy Kümmel: „Beim Erstellen meiner Passwörter bin ich schon achtsam, mache mir aber wegen Hacker-Angriffen keine so großen Sorgen, ich bekleide ja kein höheres Amt. Man muss natürlich trotzdem aufpassen: Online lernt man so viele Menschen kennen – die schönsten Blümchen entpuppen sich als die größten Rambos."

    Freddy Kümmel: „Beim Erstellen meiner Passwörter bin ich schon achtsam, mache mir aber wegen Hacker-Angriffen keine so großen Sorgen, ich bekleide ja kein höheres Amt. Man muss natürlich trotzdem aufpassen: Online lernt man so viele Menschen kennen – die schönsten Blümchen entpuppen sich als die größten Rambos."

Nürtingen