shithd.com
bdsm-slave.org
pornjav.org
bdsmplatform.com
shithd.com
bdsm-slave.org
pornjav.org
bdsmplatform.com

Was tun Sie, um Ihr Immunsystem zu stärken?

21.01.2016

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Immunsystem zu stärken. Gesundes Essen ist eine davon. Aber bedeutet das, dass man auf den Genuss verzichten sollte? Auch frische Luft sollte man nicht vergessen. Diese bekommt man durch regelmäßiges Lüften oder durch Bewegung im Freien. Stress schwächt das Immunsystem, darum: Einfach cool bleiben. Lieber ein wenig entspannen, jeden Sonnenstrahl genießen, ein Schläfchen einlegen und auch einmal herzhaft lachen.

Im Zuge des kursierenden Coronavirus und der daraus resultierenden Gefahr für die Gesundheit stellt sich die Frage, was Menschen konkret unternehmen, um ihr Immunsystem zu stärken. Um Antworten darauf zu erhalten, haben wir Passanten in der Nürtinger Innenstadt befragt, wie sie mit dieser Situation umgehen. 
bib/ser

Zum Artikel "Essen für eine starke Abwehr - Was ist gut für das Immunsystem?" vom 21. März 2020.

  • Willi Hogh: „Unabhängig vom kursierenden Coronavirus achte ich generell auf eine ausgewogene Ernährung und einen entsprechenden Freizeitausgleich durch viel Bewegung. Pro Woche esse ich höchstens zweimal Fleisch, viel Gemüse, Eier und Salate. Wegen der Fastenzeit reduziere ich meinen Alkoholkonsum.“

    Willi Hogh: „Unabhängig vom kursierenden Coronavirus achte ich generell auf eine ausgewogene Ernährung und einen entsprechenden Freizeitausgleich durch viel Bewegung. Pro Woche esse ich höchstens zweimal Fleisch, viel Gemüse, Eier und Salate. Wegen der Fastenzeit reduziere ich meinen Alkoholkonsum.“

  • Roland Strohhäcker: „Vorzugweise ernähre ich mich vegetarisch und vermeide zu viel Fleischkonsum. Ich bevorzuge eher Tomaten aus dem eigenen Garten sowie Nüsse vom eigenen Baum. Zu Hause koche ich manchmal. Oft gibt es gekochtes Gemüse. Wichtiger als die Ernährung ist mir derzeit aber dieser Gedanke: Der Mensch denkt und Gott lenkt.“

    Roland Strohhäcker: „Vorzugweise ernähre ich mich vegetarisch und vermeide zu viel Fleischkonsum. Ich bevorzuge eher Tomaten aus dem eigenen Garten sowie Nüsse vom eigenen Baum. Zu Hause koche ich manchmal. Oft gibt es gekochtes Gemüse. Wichtiger als die Ernährung ist mir derzeit aber dieser Gedanke: Der Mensch denkt und Gott lenkt.“

  • Rosa Roll: „Ich bin aufgrund des Coronavirus vorsichtiger geworden, bleibe aber dennoch gelassen. Da ich mich aus moralischen Gründen vegetarisch und gesund ernähre, ändert sich für mich nicht viel. Hauptsächlich frisches Gemüse, Zitronen, ab und an heißes Wasser mit Apfelessig und lange Spaziergänge halten mich fit."

    Rosa Roll: „Ich bin aufgrund des Coronavirus vorsichtiger geworden, bleibe aber dennoch gelassen. Da ich mich aus moralischen Gründen vegetarisch und gesund ernähre, ändert sich für mich nicht viel. Hauptsächlich frisches Gemüse, Zitronen, ab und an heißes Wasser mit Apfelessig und lange Spaziergänge halten mich fit."

  • Subham Subham: „Beim Besuch im Supermarkt habe ich immer meine Handschuhe dabei. Da ich bei frischen Lebensmitteln auf das Ursprungsland achte und eine Ansteckung fürchte, greife ich oft zu abgepacktem, gefrorenem Gemüse. Um mich fit zu halten, fahre ich gerne mit dem Rad und halte mich oft an der frischen Luft auf.“

    Subham Subham: „Beim Besuch im Supermarkt habe ich immer meine Handschuhe dabei. Da ich bei frischen Lebensmitteln auf das Ursprungsland achte und eine Ansteckung fürchte, greife ich oft zu abgepacktem, gefrorenem Gemüse. Um mich fit zu halten, fahre ich gerne mit dem Rad und halte mich oft an der frischen Luft auf.“

  • Helmut Schönewolf: „Ich lasse mich vom Coronavirus nicht verrückt machen, koche viel selbst und achte dabei auf Ausgewogenheit. Einmal in der Woche möchte ich auf den Fleischkonsum nicht verzichten. Meiner Meinung nach ist es bedenkenlos, Tomaten aus Italien zu konsumieren. 40 Kniebeugen am Tag und lange Spaziergänge halten mich fit.“

    Helmut Schönewolf: „Ich lasse mich vom Coronavirus nicht verrückt machen, koche viel selbst und achte dabei auf Ausgewogenheit. Einmal in der Woche möchte ich auf den Fleischkonsum nicht verzichten. Meiner Meinung nach ist es bedenkenlos, Tomaten aus Italien zu konsumieren. 40 Kniebeugen am Tag und lange Spaziergänge halten mich fit.“

  • Alexander Brodbeck: „Wegen des Coronavirus werde ich meine Lebensgewohnheiten nicht dramatisch umstellen. Aus Gewissens- und Gesundheitsgründen achte ich generell darauf, wenig Fleisch zu konsumieren und mich ausgewogen zu ernähren. Da die Fitnessstudios geschlossen sind, muss ich mein Training nach draußen verlegen.“

    Alexander Brodbeck: „Wegen des Coronavirus werde ich meine Lebensgewohnheiten nicht dramatisch umstellen. Aus Gewissens- und Gesundheitsgründen achte ich generell darauf, wenig Fleisch zu konsumieren und mich ausgewogen zu ernähren. Da die Fitnessstudios geschlossen sind, muss ich mein Training nach draußen verlegen.“

Nürtingen

shithd.com
bdsm-slave.org
pornjav.org
bdsmplatform.com
shithd.com
bdsm-slave.org
pornjav.org
bdsmplatform.com