Was erwarten Sie von einem Bürgermeister?

Alle acht Jahre finden in baden-württembergischen Gemeinden Bürgermeisterwahlen statt. In diesem Jahr ist Nürtingen an der Reihe. Da Oberbürgermeister Otmar Heirich auf eine erneute Kandidatur verzichtet, ist klar, dass es einen neuen Amtsinhaber oder eine Amtsinhaberin geben wird.

Was erwarten die Bürger eigentlich von einem Oberhaupt der Stadtverwaltung? Welchen Herausforderungen muss sich ein Bürgermeister stellen – auch in Anbetracht der heutigen Zeit mit zunehmendem Einfluss sozialer Medien?

Wie kann ein Bürgermeister für mehr Zusammenhalt im Gemeinderat sorgen? Wie viel und welche Erfahrung muss ein Bürgermeister für den Beruf haben? Und wie kann der Bürgermeister die Bevölkerung erreichen? Wir haben Passanten in Nürtingen nach ihrer Meinung gefragt.
rfr

 

  • Herbert Pflüger: „Ein Bürgermeister muss schauen, dass es in der Gemeinde vorwärts geht. Er darf außerdem kein Einzelspieler sein und muss auch auf die Vorschläge seiner Kollegen hören. Wenn die Diskrepanzen in den Gemeinden sehr groß sind und Planungen dadurch nicht voran gehen, ist dies für jeden Bürger unvorteilhaft.“

    Herbert Pflüger: „Ein Bürgermeister muss schauen, dass es in der Gemeinde vorwärts geht. Er darf außerdem kein Einzelspieler sein und muss auch auf die Vorschläge seiner Kollegen hören. Wenn die Diskrepanzen in den Gemeinden sehr groß sind und Planungen dadurch nicht voran gehen, ist dies für jeden Bürger unvorteilhaft.“

  • Violeta Stresina: „Ein Bürgermeister muss sich sehr schwierigen Herausforderungen stellen. Er sollte gut mit Kritik umgehen können und stets darauf achten, dass er seine Gemeinde glaubwürdig vertritt. Das heißt heutzutage auch, dass er in sozialen Medien präsent ist. Wenn er sich dort Fehltritte erlaubt, bleibt das ewig im Netz.“

    Violeta Stresina: „Ein Bürgermeister muss sich sehr schwierigen Herausforderungen stellen. Er sollte gut mit Kritik umgehen können und stets darauf achten, dass er seine Gemeinde glaubwürdig vertritt. Das heißt heutzutage auch, dass er in sozialen Medien präsent ist. Wenn er sich dort Fehltritte erlaubt, bleibt das ewig im Netz.“

  • Michael Zielonka: „Für die Bürger muss der Bürgermeister ein offenes Ohr haben. Er sollte Probleme immer aus verschiedenen Blickwinkeln angehen. Ich finde es wichtig, dass er dafür sorgt, dass die Stadt einen geregelten Finanzhaushalt hat und im Rathaus Einigkeit herrscht. Wenn das Oberhaupt schon korrupt ist, funktioniert wenig.“

    Michael Zielonka: „Für die Bürger muss der Bürgermeister ein offenes Ohr haben. Er sollte Probleme immer aus verschiedenen Blickwinkeln angehen. Ich finde es wichtig, dass er dafür sorgt, dass die Stadt einen geregelten Finanzhaushalt hat und im Rathaus Einigkeit herrscht. Wenn das Oberhaupt schon korrupt ist, funktioniert wenig.“

  • Ulrich Kleil: „Als Bürger habe ich das Gefühl, dass der Bürgermeister immer das eine propagiert, aber dann das andere macht. Wenn es darum geht, Projekte zu fördern, geschieht nur sehr wenig. Oft sind die Bürger dann machtlos, deshalb finde ich es wichtig, dass gerade der Bürgermeister sich nicht von anderen unter Druck setzen lässt.“

    Ulrich Kleil: „Als Bürger habe ich das Gefühl, dass der Bürgermeister immer das eine propagiert, aber dann das andere macht. Wenn es darum geht, Projekte zu fördern, geschieht nur sehr wenig. Oft sind die Bürger dann machtlos, deshalb finde ich es wichtig, dass gerade der Bürgermeister sich nicht von anderen unter Druck setzen lässt.“

  • Caroline Benz: „Für junge Menschen muss der Bürgermeister sicherstellen, dass genügend Events und kulturelle Angebote vorhanden sind. Dann wäre ich zum Beispiel viel öfter in der Stadt unterwegs. Wenn Städte für jüngere Wähler attraktiv sind, kann der Bürgermeister dadurch eine äußerst wichtige Wählergruppe ansprechen.“

    Caroline Benz: „Für junge Menschen muss der Bürgermeister sicherstellen, dass genügend Events und kulturelle Angebote vorhanden sind. Dann wäre ich zum Beispiel viel öfter in der Stadt unterwegs. Wenn Städte für jüngere Wähler attraktiv sind, kann der Bürgermeister dadurch eine äußerst wichtige Wählergruppe ansprechen.“

  • Rita Siegler: „Ein Bürgermeister muss dafür sorgen, dass die Stadt immer sichere Einnahmen hat. Außerdem finde ich es besonders wichtig, dass er für genügend Transparenz in der Stadtverwaltung sorgt. Wenn der Bürgermeister eher jung wäre, fände ich das gut – vielleicht würde dies mehr Schwung in die Gemeinde bringen.“

    Rita Siegler: „Ein Bürgermeister muss dafür sorgen, dass die Stadt immer sichere Einnahmen hat. Außerdem finde ich es besonders wichtig, dass er für genügend Transparenz in der Stadtverwaltung sorgt. Wenn der Bürgermeister eher jung wäre, fände ich das gut – vielleicht würde dies mehr Schwung in die Gemeinde bringen.“

Nürtingen