Nürtingen

Zwischen Aufbruch und Bangen

22.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Achille Mutombo berichtete über die Situation der afrikanischen Christen

NÜRTINGEN (ew). Der aus dem Kongo gebürtige katholische Priester Dr. Achille Mutombo berichtete kürzlich im ökumenischen Gemeindezentrum im Roßdorf über die Situation der afrikanischen Christen. Eingeladen hatten die Evangelische und die Katholische Kirchengemeinde sowie die Beauftragte für Flüchtlinge im Evangelischen Kirchenbezirk Nürtingen.

Um einem einseitig europazentrierten Blick auf Afrika entgegenzuwirken, erinnerte der Referent an die Geschichte der Alten Kirche. Im Vergleich etwa zur Christianisierung Germaniens habe in Afrika der christliche Glaube schon Jahrhunderte früher eine Rolle gespielt. Mutombo nannte Namen wie die Königin von Saba, Salomo und den äthiopischen Kämmerer aus der Apostelgeschichte. Besonders Nordafrika sei vor der Ausbreitung des Islams ein christliches Gebiet gewesen. Anhand eines Thesenpapiers entfaltete der Referent anschließend seine Gesamtschau auf die Gegenwart des afrikanischen Kontinents.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen