Anzeige

Nürtingen

„Wohnen in der Zukunft“ mit kreativen Schülerarbeiten eröffnet

07.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wasser, Wind und Sonne – darum dreht sich bei den Schülerarbeiten alles, die seit Anfang April in der Nürtinger Volksbank zu sehen sind. Die Werke setzen sich kreativ mit regenerativen Energien, Nachhaltigkeit und dem Klimawandel auseinander. Die Künstler sind Kinder und Jugendliche von der Grundschule bis hin zur Oberstufe, die mit ihren Arbeiten vielfältige Bilder der Zukunft entworfen haben, oft mit vielen Grünflächen und anderen innovativen Ansätzen. Die Ausstellung ist Teil der Nürtinger Energietage, in deren Rahmen vom 14. bis 25. April zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt werden. Erstmals wurden die „Erwachsenen von morgen“ direkt in die Energietage miteinbezogen – schließlich sind sie es, die die Auswirkungen des Klimawandels wohl am deutlichsten spüren werden. Die Volksbank Kirchheim-Nürtingen ist Partner der Nürtinger Energietage. Das Motto „20 Jahre Vision Solarstadt Nürtingen – Die Zukunft wird Realität“ soll deutlich machen, dass erfolgreicher Klimaschutz vor Ort durch gemeinsame Aktivitäten und die Kooperation aller Akteure möglich ist. Unser Bild zeigt von links Thomas Kleiser, Klimaschutzmanager der Stadt Nürtingen, Susanne Schreiber, Leiterin des Stadtplanungsamtes, Rena Junginger, deren Schüler von der Fritz-Ruoff-Schule die Bahnstadt aus Lego und Duplo (rechts im Bild) nachgebaut haben, Dr. Renate Kostrewa vom BUND Nürtingen und Volksbankvorstand Martin Winkler. pm/Foto: Holzwarth

Nürtingen