Nürtingen

Wieder eine eigene Liste

02.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-OBERENSINGEN (st). Bei der Wahl zum Gemeinderat der Stadt Nürtingen treten die Freien Wähler Oberensingens wieder mit einer eigenen Liste an. Diese Oberensinger Liste unter dem Dach der Freien Wähler soll bewirken, dass der Stadtteil mit seinen rund 4200 Einwohnern im Gemeinderat entsprechend vertreten ist.

Bei der letzten öffentlichen Informationsveranstaltung der Freien Wählervereinigung (FWV) Nürtingen-Oberensingen informierten die beiden Stadträte dieser Gruppierung, Jürgen Geissler und Rudi Schmid, über aktuelle Vorhaben und Beschlüsse von Gemeinderat und Verwaltung. FWV-Vorsitzender Günter Stoll gab einen Überblick über die wahlrechtliche Situation der einst selbständigen Gemeinde Oberensingen, die seit 1919 zur Stadt Nürtingen gehört und deshalb keine Ortschaft im Sinne des Wahlrechts ist und auch keine abgesicherte Sitzzahl im Rat der Stadt hat, sondern vielmehr zur Kernstadt zählt und Mandate bei Wahlen erringen muss. Die eigene Oberensinger Liste, so wurde bei der Versammlung betont, sei demnach eine Kernstadt-Liste, das bedeute, dass sie im Wahlverfahren neben den anderen Listen der Parteien und Wählervereinigungen konkurriere. Um weiterhin erfolgreich zu sein, seien deshalb besondere Anstrengungen erforderlich. Trotzdem wolle man, so der Tenor in der Versammlung, mit Werbemaßnahmen in der Zeit des Wahlkampfs eher zurückhaltend verfahren, weil nur begrenzte Mittel zur Verfügung stünden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Nürtingen