Nürtingen

"Wenn man Angst hat, sofort 112"

10.12.2008, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Wenn man Angst hat, sofort 112“

DRK übernahm drei neue Rettungsfahrzeuge und sorgt mit Notfallpraxis für Klarheit um die Notrufnummern

NÜRTINGEN. Drei nagelneue Rettungsfahrzeuge hat der DRK-Rettungsdienst gestern Nachmittag im Nürtinger Mercedes-Benz-Autohaus Russ übernommen. Außer der Freude darüber stand allerdings die Frage, wer sie denn wann auch rufen darf, im Mittelpunkt der kleinen Feier. Und sie wurde auch beantwortet – vom Rettungsdienst-Geschäftsführer Rafael Dölker und dem Vorsitzenden der Notfallpraxisgemeinschaft Nürtingen, Dr. Utz-Friedrich Blickle, gemeinsam.

Für enormes Aufsehen hatte am 25. November ein Artikel unserer Zeitung gesorgt: „Wer darf wann den Rettungswagen rufen?“ Auslöser war ein Fall, bei dem „nun wirklich alles schiefgelaufen ist“, wie Blickle und Dölker gestern unisono einräumten: Der Ehemann einer Neuffenerin hatte sich vergeblich bemüht, für die Fahrt seiner unter einer Kolik leidenden Frau ein Rotkreuzfahrzeug anzufordern.

Wie es richtig läuft, versuchten der Arzt und der Rotkreuzler gestern im Gespräch mit unserer Zeitung deutlich zu machen. Blickle unterstrich, dass man in der Notfallpraxis am Wochenende auch Hausbesuche anfordern könne – unter Telefon (0 70 22) 1 92 92.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen