Nürtingen

Wenn Familien nicht mehr klarkommen

18.08.2009, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Zahl der Ratsuchenden bei der Psychologischen Beratungsstelle der Caritas in der Werastraße nimmt zu

Ein anerkannter und wichtiger Partner im weit gespannten Netz von Hilfen ist im Landkreis Esslingen die Psychologische Beratungsstelle der katholischen Kirche in der Werastraße. Immer mehr Familien und Einzelpersonen suchen Hilfe und sind dankbar, kompetente Gesprächspartner zu finden.

NÜRTINGEN. Flexibilität und Mobilität, wachsende Leistungsanforderungen und drohender Arbeitsplatzverlust erhöhen den Druck auf Beziehungen. Wenn Partnerschaften zerbrechen, leiden darunter die Kinder. 696 Personen kamen im vergangenen Jahr in die Beratungsstelle. Die Nachfrage ist leicht steigend. Etwas mehr als die Hälfte der Ratsuchenden hat innerhalb von 14 Tagen einen Termin bekommen.

Die Probleme, das haben Alexander Wessel und seine Kollegen festgestellt, werden immer komplexer. „Um angemessen Hilfe leisten zu können, ist eine gute Vernetzung des einzelnen Angebots mit ergänzenden Diensten notwendig“, so der Leiter der Psychologischen Beratungsstelle für Familien-, Erziehungs-, Ehe- und Lebensfragen der katholischen Kirche Esslingen-Nürtingen. Beispielhaft nennt er das Netzwerk der katholischen Kirche im Fokus Familie oder das Projekt Projufa des Landkreises.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Nürtingen