Anzeige

Nürtingen

Weniger Kriminalität in der Region

27.04.2018, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Jahresbericht 2017 verzeichnet das Polizeipräsidium Reutlingen weitgehend positivere Zahlen als im Vorjahr

Eine Kriminalitätsrate deutlich unter dem Landesdurchschnitt, ein Höchststand bei der Aufklärungsquote und Rückgänge bei den Wohnungseinbrüchen: Polizeipräsident Professor Alexander Pick hat gestern bei der Präsentation der Kriminalstatistik für die Landkreise Esslingen, Tübingen und Reutlingen viel Positives berichtet. Sorgenfrei ist die Polizei aber nicht.

Am Telefon werden Seniorinnen und Senioren immer öfter gezielt Lügengeschichten erzählt, um an ihr Geld zu kommen. Foto: Adobe Stock

NÜRTINGEN/REUTLINGEN. In Baden-Württemberg sei die Kriminalitätsrate mit 5295 Straftaten pro 100 000 Einwohner so niedrig wie seit dem Jahr 1990 nicht mehr, stellte Alexander Pick beim gestrigen Pressegespräch in Reutlingen fest. Im Bereich des Polizeipräsidiums Reutlingen, der die drei Landkreise Esslingen, Reutlingen und Tübingen umfasst, fällt der Wert mit 4542 Straftaten pro 100 000 Einwohner sogar noch niedriger aus. Im Vorjahr waren es noch 4706 gewesen. „Wir leben in einer der sichersten Regionen in einem der si-chersten Bundesländer“, freut sich Pick.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Nürtingen