Nürtingen

Wendeltreppe vom herzoglichen Baumeister

05.02.2008 00:00, Von Werner Frasch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wendeltreppe vom herzoglichen Baumeister

Heinrich Schickhardt wurde heute vor 450 Jahren geboren Seine Spuren sind auch in Nürtingen noch sichtbar

NÜRTINGEN. Einer der an der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert am meisten beschäftigten Baumeister war Heinrich Schickhardt. Am heutigen 5. Februar jährt sich sein Geburtstag zum 450. Mal.

Schickhardt wurde in Herrenberg geboren. Er gehörte nach seiner Heirat mit der Tochter des Vogts und Bürgermeisters bald zur wohlhabenden Schicht des Ortes und besaß nicht nur in der Gäugemeinde, sondern auch in Stuttgart Grund- und Hausbesitz. Bis zu seinem gewaltsamen Tod am 14. Januar 1635 hat er in ganz Alt-Württemberg zahlreiche Schlösser, Amtshäuser, Kirchen, Pfarrhäuser, Mühlen, Brücken und ganze Stadtanlagen aufgebaut. Deshalb wurde er häufig auch der schwäbische Leonardo da Vinci genannt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen