Nürtingen

Wäscheständer-Prozess: Urteil wird am 12. August erwartet

03.08.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Angeklagte bestreiten Vorwurf der Körperverletzung

Vor dem Stuttgarter Landgericht ging gestern das Verfahren gegen drei Männer und zwei Frauen aus Oberensingen wegen gefährlicher Körperverletzung in die Endrunde. Grund des Streits war ein Wäscheständer, deswegen sich die Nachbarn handgreiflich in die Haare gingen (wir berichteten).

(wic) Der Wäscheständer stand an jenem 2. April 2011 in der Oberensinger Wohnanlage im Weg. Dies ist in dem Berufungsverfahren vor der 35. Strafkammer am Stuttgarter Landgericht nach mehreren Verhandlungstagen inzwischen unbestritten. Man hat sich deswegen beim Vermieter beschwert. Auch das soll inzwischen nach Anhörung zahlreicher Zeugen feststehen. Doch was danach geschah, darum stritt man sich bereits im November vergangenen Jahres vor dem Nürtinger Amtsgericht, das Bewährungsstrafen bis zu elf Monaten verhängte.

Es hatte Schläge gesetzt, der Vermieter wurde an die Wand geschoben und seine Türe eingedrückt. Und es gab Verletzte. Das musste das Gericht berücksichtigen, wobei jetzt vor dem Stuttgarter Landgericht die Körperverletzungen bestritten wurden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Nürtingen