Nürtingen

Viel Lob für die Ruoff-Stiftung

16.09.2011 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kulturausschuss betonte herausragende Bedeutung – Großes Dankeschön an Hildegard Ruoff – Unterstützung für Kunstverein

Die Ruoff-Stiftung ist für Nürtingen von herausragender Bedeutung. Das beteuerten im Kulturausschuss Oberbürgermeister Otmar Heirich und die Gemeinderäte einmütig. Dass der Ausstellungsbetrieb und die Pflege des künstlerischen Werkes Fritz Ruoffs mit dem Einsatz, den Hildegard Ruoff dafür erbringen kann, steht und fällt, war ebenso unbestritten.

NÜRTINGEN. Die im Jahr 2003 gegründete Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung ist in einem Gebäude der Stadt in der Schellingstraße am Säer untergebracht. In wechselnden Ausstellungen werden unter verschiedenen Gesichtspunkten Teile des an die 2000 Exponate umfassenden Gesamtwerks des 1986 verstorbenen Nürtinger Künstlers präsentiert. Sonderausstellungen greifen Fragen und Themen der zeitgenössischen Kunst auf, die in Vorträgen und Führungen vertieft werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen

Verkaufsstart im Unverpacktladen

Der Nürtinger Genossenschaftsladen „Glas und Beutel“ eröffnet am 24. Oktober – Eröffnungsfeier am Samstag

Am Donnerstag, 24. Oktober, startet der reguläre Betrieb des Nürtinger Unverpacktladens „Glas und Beutel“. In den vergangenen Tagen durften die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen