Nürtingen

Verbunden im Erfahrungsaustausch

28.03.2009, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neues Peer-Paten-Programm des Nürtinger Bürgertreffs soll Menschen mit ähnlichen Lebenssituationen stärken

NÜRTINGEN. Glücklich kann sich schätzen, wer einen guten Nachbarn hat, wer sich im Kreise von Bekannten, Freunden und Verwandten weiß, in dem aufeinander geachtet wird. Erfahrungen treffen aufeinander, seien es gute oder auch schlechte. „In Zeiten, in denen sich Globalisierung und Vereinzelung die Hand reichen, wird es immer wichtiger, gelebte Erfahrungen weiterzugeben“, sagt der Nürtinger Bürgertreffleiter Hannes Wezel. Sein neues Peer-Paten-Projekt will der Bürgertreff der drohenden Vereinzelung entgegenstellen.

„Im Moment hat man den Eindruck, unsere Gesellschaft wird von Banken und der Wirtschaftskrise beherrscht“, so Wezel. Umso wichtiger hält es der Leiter der Nürtinger Geschäftsstelle für Bürgerengagement deshalb, mit dem sogenannten dritten Sektor nach Staat und Wirtschaft, dem Bürgerengagement, eine andere gesellschaftliche Realität hochzuhalten. Wezel legt jedoch Wert auf die Feststellung: „Bürgerengagement ist kein Allheilmittel und auch keine Geld-Ersatzleistung.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Nürtingen