Anzeige

Nürtingen

Unterhaltsamer Musikschulabend

21.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Mittwochabend brachten Schüler der Musik- und Jugendkunstschule Nürtingen in der Kreuzkirche Kostproben ihres Könnens zu Gehör. Den Auftakt des Konzerts bestritten die gerade mal acht Jahre alten Max Balbach und Julia Förder; sie trugen auf ihren Cellos das Stück „Presto“ von Bertold Hummel vor. Jugend-musiziert-Preisträgerin Annika Falkner spielte auf der Gitarre „Un Sueno en la Floresta“ von Agustin Barrios. Eine lebhafte Abwechslung bot das Percussion-Ensemble mit „Belo Horizonte“ von Matthias Schmitt. Fabian Fey brachte zwei Kompositionen aus dem 18. Jahrhundert auf der Viola zu Gehör. Helene und Ludwig Altenpohl sangen mit klaren Stimmen Stücke von Thord Gummeson und Mac Huff. Elisa Greiner, Sandra Henzler, Inken Fischer und Alexandra Seitter glänzten mit einer mehrstimmigen Interpretation von „Bridge over troubled water“. Clara Bügner überzeugte als Solistin mit „Caro mio ben“ von Giuseppe Giordani und „How beautiful“ von Georg Friedrich Händel. Die Jugend-musiziert-Preisträger Isabel Funke (Klarinette), Lukas Fischer (Trompete) und Markus Huber (Klarinette) beschlossen mit feinfühlig und gekonnt vorgetragenen Musikstücken das Konzert. Ein Hingucker des Abends war das auf der Bühne ausgestellte Kunstwerk „Born to be wild“ von Christopher Ulmer. surö


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen