Nürtingen

Um neue Mitglieder werben

08.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Diakonieverein hatte Mitgliederversammlung

Im vergangenen Jahr stand das 25-Jahre-Jubiläum im Mittelpunkt des Geschehens im Nürtinger Diakonieverein. Doch nun ist wieder Normalität in dem Verein eingekehrt, der, finanziert über die Beiträge seiner Mitglieder, wichtige Aufgaben in verschiedenen diakonischen Feldern unterstützt.

NÜRTINGEN (svk). Mit dem größten Teil der Beiträge, das sind im laufenden Jahr 11 000 Euro, werden die Nürtinger Diakoniestation und deren Mitarbeiterschaft unterstützt. Die Vesperkirche, der Mittwochstreff im Kroatenhof, die Pflegebegleiter, aber auch die Arbeitsgemeinschaft Hospiz profitieren von dem Verein, der bisher relativ konstant 350 Mitglieder hatte. Doch nun ist die Zahl der Beitragszahler auf 314 zurückgegangen. Umzug ins Pflegeheim und der Tod von Mitgliedern sind der Grund für diese Entwicklung. „Es ist keinesfalls so, dass die Menschen mit der hier geleisteten Arbeit nicht mehr einverstanden wären“, sagte Dekan Michael Waldmann als Vorsitzender des Diakonievereins bei der Mitgliederversammlung: „Aber bei nur sieben Zugängen müssen wir uns einfach fragen, wie es uns gelingen kann, mehr Interessenten zu werben.“ Er vertraut dabei auf die Mitglieder selbst: „Wenn jeder der jetzt Zugehörigen in einer Zeitspanne von zwei Jahren auch nur ein neues Mitglied wirbt, dann sind wir schon bei 600.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Nürtingen