Nürtingen

Tagestreff in Nürtingen

27.04.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Info

1995: Im Rahmen der NZ-Weihnachtsspendenaktion „Licht der Hoffnung“ wird Geld für ein Obdachlosenprojekt gesammelt. Mit der Hälfte des Geldes wird unter Regie der Heimstatt Esslingen ein Haus für Obdachlose in Oberboihingen eingerichtet. Die andere Hälfte bildet den Grundstein für den Tagestreff. 1997: Ende November wird in der Vendelaustraße 30 in Räumen der Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes der erste Tagestreff in Trägerschaft der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart (Eva) eröffnet. Leiterin ist Regine Glück. 1999: Im Sommer erfolgt der Umzug in die Wörthstraße 3. Das Haus in der Vendelaustraße musste einem Verwaltungsneubau der Katholischen Kirchengemeinde weichen. 2008: Im Februar wird in der Glashalle im Nürtinger Rathaus das zehnjährige Bestehen des Tagestreffs gefeiert. Im Rahmen der NZ-Weihnachtsaktion „Licht der Hoffnung“ werden 70 000 Euro für den neuen Tagestreff gespendet. 2009: Im Dezember erwirbt die Eva das Wohn- und Geschäftshaus von Familie Stückle in Nürtingen, Paulinenstraße 16. 2011: Nach erfolgreich abgeschlossenem Umbau erfolgt Anfang Mai der Umzug von der Wörthstraße in die Paulinenstraße.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Nürtingen