Nürtingen

Stalker muss sieben Monate ins Gefängnis

19.07.2019, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Amtsgericht verurteilt 32-Jährigen wegen Belästigung einer 17-jährigen Schülerin

NÜRTINGEN. Weil er sich nicht von einer 17-jährigen Nürtingerin fernhalten konnte, muss ein 32-jähriger Asylbewerber für sieben Monate ins Gefängnis – so lautet das kürzlich gefällte Urteil am Nürtinger Amtsgericht. Bereits Anfang des Jahres wurde der Angeklagte wegen Nachstellung zur Rechenschaft gezogen.

Damals entschied das Gericht, dass sich der Mann mindestens 300 Meter von der 17-jährigen Schülerin fernhalten muss und auch auf keine andere Weise Kontakt zu ihr aufnehmen darf. Immer wieder hatte der Mann der Nürtingerin im vergangenen Jahr aufgelauert, sie belästigt und verfolgt – sogar bis nach Hause. Wegen Nachstellung und Hausfriedensbruch verhängte das Gericht im Februar eine Geldstrafe und Kontaktsperre.

Davon ließ sich der Angeklagte nicht abschrecken. Laut Anklageschrift habe der Mann schon wenige Zeit später versucht, sein Opfer über das soziale Netzwerk Instagram zu kontaktieren. An einer Bushaltestelle und im Bus habe er sich dem Mädchen außerdem wieder genähert. Schließlich sei er sogar bei ihr zu Hause im Garten aufgetaucht und habe von den Eltern verlangt, mit der Tochter sprechen zu dürfen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Nürtingen