Schwerpunkte

Nürtingen

Stadt übernimmt Schulsozialarbeit komplett

24.05.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat lehnt den Vorschlag der Verwaltung ab – Stadtjugendring hat das Nachsehen

Die Trägerschaft für die Schulsozialarbeit soll in einer Hand bleiben – in der der Stadt. Mit großer Mehrheit schmetterte der Gemeinderat den anderslautenden Vorschlag der Rathausspitze ab.

NÜRTINGEN (jg). Die sechs neuen Stellen, die zu den bisherigen drei neu geschaffen werden sollen, wollte Bürgermeisterin Claudia Grau eigentlich beim Stadtjugendring (SJR) ansiedeln. Doch schon bei der ersten Wortmeldung aus dem Gemeinderat bekam sie vorgestern kräftig Gegenwind: „Hier ist keine Trägervielfalt erforderlich“, gab CDU-Fraktionschef Thaddäus Kunzmann zu Protokoll. Das bedeute kein Misstrauen gegenüber dem SJR – aber eine einheitliche Führung sei bei dieser wichtigen Aufgabe einfach besser. Bessere Arbeitsbedingungen biete ohnehin die Stadt: „Und wir brauchen dringend gute Leute!“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Nürtingen

300 Meter zum Bodensee-Naturstrand

Licht der Hoffnung: Zwei Tage im Hotel Maier in Fischbach zu gewinnen – Spendenstand erreicht 34 638 Euro

In den nächsten Tagen lohnt es sich wieder besonders, für die sechs sozialen Projekte zu spenden, die mit „Licht der Hoffnung“ unterstützt werden.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen