Anzeige

Nürtingen

Sperrung der Steinachbrücke hat weitreichende Auswirkungen

20.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwischen Neckartailfingen und Neckarhausen kommen Autofahrer derzeit nur langsam vorwärts. „Ab 16 Uhr bildet sich ein Stau bis Neckartailfingen, der sich erst gegen 19 Uhr wieder auflöst“, teilt uns Leser Reiner Bauknecht mit und schickte gleich ein Foto mit. Aber auch tagsüber könne durch Neckarhausen selten Tempo 30 gefahren werden. Ursache dürfte die Sperrung der Steinachbrücke beim Gasthaus Schwanen in der Metzinger Straße sein. Für die Anwohner in Neckarhausen und die Verkehrsteilnehmer eine belastende Situation. Helfen könnte vielleicht, so die Anregung von Rainer Bauknecht, eine durchgehend besser angepasste Ampelschaltung. Im Zeitalter der Digitalisierung müsste die Erfassung der dafür benötigten Daten doch relativ schnell möglich sein. „Dies wäre sicherlich auch im Sinne der Umwelt und der Autofahrer.“ Der Stau zeigt indes auch, dass unsere Straßen längst ihre Belastungsgrenze erreicht haben. Muss eine Verkehrsachse wegen notwendiger Sanierungsarbeiten gesperrt werden, kommt es auf anderen Straßen zu Staus. Das tägliche Chaos im Zusammenhang mit der Sperrung der Steinachbrücke kann man derzeit auch im Wohngebiet Kleintischardt beobachten. Dort zwängen sich Personenwagen und Lkws, denen die Durchfahrt verboten ist, die aber vom Navi falsch geleitet werden, durch die engen Wohnstraßen. Kleiner Trost für Staugeplagte: Die Vollsperrung soll am 2. November wieder aufgehoben werden. ali/Foto: Bauknecht

Anzeige

Nürtingen