Nürtingen

Spende für Altenpflege in Nadasch

16.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Spende für Altenpflege in Nadasch

Im Jahre 1984 wurden die ersten Kontakte zwischen Nadasch und Unterensingen aufgenommen. In der Zwischenzeit hat das Altenpflegezentrum in Nadasch (siehe nebenstehenden Bericht) schon manche Unterstützung erfahren. So fand auch am Samstag die Übergabe einer Spende in Höhe von 5000 Euro statt. Die Mittel kamen im Wesentlichen von der Nürtinger Loge zu den Drei Linden, von der Walter-Zink-Stiftung und von Ingrid Straub, Anregerin der Aktion und Witwe des jüngst verstorbenen Unterensinger Alt-Bürgermeisters Walter Straub, dem die Gemeindepartnerschaft stets ein besonderes Anliegen gewesen war. Mit dem Geld soll die Erweiterung des Pflegezentrums Nadasch gefördert werden. Schon 1990 hat die Loge dem Pflegezentrum jenen Kleinbus zur Verfügung gestellt, mit dem heute in Nadasch im Rahmen der Tagespflege morgens die Menschen abgeholt und mittags wieder nach Hause gebracht werden. Das Pflegezentrum hat sich in der ursprünglich ganz deutschsprachigen Gemeinde gut entwickelt. Das Bild zeigt von links Dieter Pesserer, Vorsitzender der Nürtinger Loge zu den Drei Linden, Karl Lutz, Vorsitzender der Walter-Zink-Stiftung, Anna Müller, Leiterin des Pflegezentrums Nadasch in Ungarn, Sabine Straub-Brenner, Mitspenderin, Ingrid Straub, Dieter Bauer, Vorsitzender des Partnerschafts-Komitees. itt


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Nürtingen