Anzeige

Nürtingen

Schulentwicklung im Fokus

07.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger SPD lädt zu einer Veranstaltungsreihe mit Zukunftswerkstatt ein

NÜRTINGEN (ali). Werkrealschule, Gemeinschaftsschule, Realschule oder doch Gymnasium? Die Auswahl ist größer geworden. das macht Eltern die Entscheidung aber nicht leichter. Mit einer Veranstaltungsreihe, die nächste Woche beginnt, rückt die Nürtinger SPD das Thema Bildung in den Fokus. Eltern haben die Chance, beim Thema Schulentwicklung mitzureden.

„Nürtingen hat als Schulstadt einen Ruf zu verteidigen“, sagt Bärbel Kehl-Maurer, SPD-Fraktionsvorsitzende im Nürtinger Gemeinderat und als stellvertretende Realschul-Rektorin in Kirchheim am Thema ganz nah dran. Dass Nürtinger Kinder, die eine Gemeinschaftsschule besuchen wollen, nach Wendlingen oder Frickenhausen ausweichen müssen, bedauert Kehl-Maurer. Sie weiß aber auch, dass man, wie Bürgermeisterin Claudia Grau schon mehrfach betont hat, einer Schule die Entscheidung nicht überstülpen kann.

„Die Schulen müssen die Diskussion führen und sich selbst entscheiden.“ Die Gemeinschaftsschule habe durchaus Vorteile, so Bärbel Kehl-Maurer, wenn man sie richtig betreibe und auch genügend Personal habe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Nürtingen