Nürtingen

Schnee und Eis

11.01.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(heb) Zwei Schwaben in Afrika! Was zunächst aussieht, wie der Titel eines Filmes mit Oskar Heiler und Willy Reichert, war Mitte des 19. Jahrhunderts Wirklichkeit. Der aus Gerlingen stammende Johannes Rebmann und sein Mentor Johann Ludwig Krapf, ein Bauernsohn aus Derendingen und wie sein Kollege Rebmann als Missionar im heutigen Kenia tätig, erkundeten in den Jahren 1846 bis 1855 zusammen das Hinterland des bis dahin erschlossenen Küstenstreifens um Mombasa.

Was für eine Pionierleistung die beiden auf ihren Reisen in unbekannte Wildnis erbrachten, kann man daran ermessen, dass sie in Europa noch jahrelang für ihre Berichte davon ausgelacht wurden. Schnee und Eis in Afrika. Selten so gelacht! 350 Kilometer weg vom Äquator hatten Rebmann und Krapf erzählt, hätten sie Berge mit schneebedeckter Kuppe, hätten gar richtige Eisgletscher in einem bisher unbekannten Gebirgszug gesehen. Und das sollte man den beiden durchgeknallten Pietisten glauben, die später ebenfalls gemeinsam ihren Lebensweg im „heiligen“ Korntal bei Stuttgart beenden sollten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Nürtingen