Nürtingen

Preiswürdiger Klimaschutz auf dem Säer

13.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Sozialpreis der Fritz-Ruoff-Schule Nürtingen ging dieses Jahr an die Klimaschutz-AG der Schule. Jedes Jahr ist die AG mit unterschiedlichen Aktionen aktiv, um sich nachhaltig für Klimaschutz einzusetzen. So berichtet Dr. Manfried Dürr, der vor zehn Jahren die AG gegründet hat, von der Ausstellung in der Volksbank mit dem „Homo plasticus“, dem Mensch aus Plastik, außerdem von einer Handy-Sammelaktion zur fachgerechten Entsorgung und einer Baumpflanz-Aktion. Darüber hinaus zeigten die Schüler starken Einsatz in ihrer Schulmensa, denn sie konnten die neue Pächterin von einem reduzierten Verbrauch von Plastik überzeugen. Der Förderverein „Säerfreunde“ der Fritz-Ruoff-Schule Nürtingen verleiht jedes Jahr einen Preis für besonders beispielhaftes soziales Handeln. Herausragende soziale Aktivitäten und selbstloser Einsatz in Aktionen, Taten und Projekten sollen dabei gewürdigt werden. Die Vorsitzende Ilona Horwarth würdigte den Einsatz der Klimaschutz-AG und übergab die Preise. Folgende Mitglieder der Klimaschutz-AG erhielten einen Preis: Martin Crnoushev, Janika Erbe, Monja Erbe, Linda Erpenbach, Luzie Hauff, Annika Hinse, Celina Müller, Emilia Pajonczyk, Paul Stöbe und Michelle Zimmermann. Das Bild zeigt von links: Dürr, Pajonczyk, Crnoushev, Müller, Erpenbach, Hinse, Zimmermann, Erbe und Horwarth. pm

Nürtingen