Nürtingen

Nutzungsausweitung auf der Hahnweide Künftig auch Übungsflüge für Hubschrauber der Polizei und des Rettungswesens

12.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-REUDERN (pm). Die derzeit ausliegenden Genehmigungsunterlagen für den Sonderlandeplatz Hahnweide bestätigen die Befürchtungen all jener Bürger, die eine Ausweitung des Motorflugverkehrs auf der Hahnweide vorausgesagt haben. Das Regierungspräsidium Stuttgart als Genehmigungsbehörde ist nach Ansicht der Interessengemeinschaft Fluglärm Hahnweide erheblich über den ursprünglichen Antrag des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes (BWLV) hinausgegangen und hat die bisherige Nutzung wesentlich erweitert.

Obwohl in der Vergangenheit nur namentlich genannte Nutzergruppen den Platz anfliegen durften und im Antrag des BWLV der Status quo von 2005 beschworen wurde, nimmt die Genehmigungsbehörde keine Beschränkung des Nutzerkreises vor.

Ganz im Gegenteil werden nun auf der Hahnweide zusätzliche Flugzeugtypen zugelassen. Zukünftig dürfen auch PPR-Flugzeuge die Hahnweide nutzen. PPR steht für die Anfrage eines auswärtigen Flugzeugs, das den Platz anfliegen möchte. Die Nutzung des Platzes steht somit auch Fliegern von auswärts offen. Die PPR-Flugzeuge sind in der Genehmigung weder nach Typ oder Gewichtsklasse noch bezüglich der Lärmentwicklung näher definiert und waren im Übrigen auch nicht Bestandteil des Antrags des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes (BWLV).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen