Anzeige

Nürtingen

Nürtingen braucht alle Schularten

18.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD greift Thema „Regionale Schulentwicklung“ auf

Zum Start der vierteiligen Vortrags- und Diskussionsreihe „Bürger machen Schule“ hatte die Nürtinger SPD die Schwäbisch Haller Bürgermeisterin Bettina Wilhelm eingeladen. Sie hat dort, wie übrigens auch in Kirchheim, wichtige Anstöße zur Neuordnung des Schulwesens gegeben.

NÜRTINGEN (we). Inzwischen gibt es in ihrer Stadt zwei Gemeinschaftsschulen, von denen eine sechszügig werden wird. Allerdings, das räumte die Schwäbisch Haller Bürgermeisterin ein, sei der Weg dorthin nicht einfach gewesen; bereits 2010 hatte Bettina Wilhelm eine Expertengruppe ins Leben gerufen, in der alle Schularten sowie das Staatliche Schulamt vertreten waren. Im Haller Schulzentrum West zum Beispiel haben sich eine Werkrealschule und eine Realschule zu einer Gemeinschaftsschule zusammengeschlossen.

Nürtingens Bürgermeisterin Claudia Grau, unter anderem für die Schulen zuständig, begrüßte die SPD-Initiative. In einer Arbeitsgruppe soll über die künftige Schullandschaft Nürtingens diskutiert werden. Bereits vor zwei Jahren habe man sich in der Verwaltung Gedanken gemacht und Gespräche geführt, aber das Interesse sei damals gering gewesen. Jetzt müsse man das Thema aber dringend diskutieren, um die Entwicklung selber gestalten zu können und um nicht unter Druck zu geraten. Graus Ziel: „Eine der Realschulen sollte sich zur Gemeinschaftsschule weiterentwickeln.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Nürtingen