Nürtingen

Mit GPS-Geräten auf Schatzsuche

13.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Ortsgruppe Reudern des Schwäbischen Albvereins hatte in diesem Jahr im Rahmen des Kinderferienprogramms der Stadt Nürtingen eine Schatzsuche mit GPS-Geräten angeboten. Über eine Wanderstrecke von zehn Kilometern konnten an acht verschiedenen Stellen unterschiedliche Schätze gesucht und gefunden werden. Am Startpunkt Sportplatz Reudern erklärte der Vorsitzende und Gauwanderwart Erich Haas den Jugendlichen die GPS-Geräte, das Satellitensystem und die Aufgabenstellungen. Die Wegpunkte mussten über Koordinaten ermittelt werden, welche zuerst durch das richtige Lösen verschiedener Aufgaben gefunden werden mussten. Die Eingabe der richtigen Koordinaten führte jeweils zum nächsten Wegpunkt. Mit Begeisterung gingen fünfzehn Kinder und Jugendliche teilweise in Begleitung ihrer Eltern mit den GPS-Geräten durch den Wald im Hülenberg zwischen Reudern und dem Tiefenbachtal. Die Aufgaben stellten für die Jungs und Mädels eine große Herausforderung dar, weil viel Aufmerksamkeit und Geduld erforderlich waren. Der letzte Schatz war am Grillplatz im Tiefenbachtal versteckt. Nach einer wohltuenden Grill-Pause ging es wieder zum Ausgangspunkt zurück. eh


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Nürtingen