Nürtingen

Mit dem Kopf im Rachen des Tigers

25.07.2007, Von Andreas Ehrfeld — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit dem Kopf im Rachen des Tigers

Akrobatik und Dompteursnummern als wichtigste Elemente des aktuellen Programms des Zirkus Knie

NT-OBERENSINGEN. Auf dem Oberensinger Sportplatz gastiert seit gestern der Zirkus Charles Knie. Neben akrobatischen Einlagen waren bei der Premiere auch viele Nummern im Programm, welche besonders auf die kleineren Zuschauer zugeschnitten wurden. Exotische Tiere wie Elefanten, Tiger und ein Känguru sorgten für glänzende Augen bei den Kindern. Bis einschließlich Donnerstag ist der Zirkus noch in der Stadt.

Noch bis Mitte November ist der Zirkus mit seinem aktuellen Programm auf Tour. Dabei wird die ganze Bundesrepublik abgearbeitet. Etwa drei Jahre kann man dann mit so einem Programm auftreten, ehe man wieder die schon beackerten Städte besucht. Da kann man natürlich nicht noch einmal mit einem alten Programm ankommen, sagt Maria Eleky. Insgesamt zwei Jahre Übungszeit benötigte die Ungarin für ihre aktuelle Antipoden-Nummer. Als Antipoden bezeichnet die Zirkussprache das Jonglieren von Gegenständen auf den Füßen. Die Artistin steht dabei kopf, oft ohne sich mit den Händen abzustützen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen