Nürtingen

Mit dem Hubschrauber in die Uniklinik

28.04.2017 00:00, Von Iris Häfner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Medius-Kliniken im Landkreis Esslingen und das Uniklinikum Tübingen arbeiten im Bereich Neurochirurgie eng zusammen

Die Kooperation zwischen den Medius-Kliniken im Kreis Esslingen und dem Uniklinikum Tübingen im Bereich der neurochirurgischen Versorgung von Schwerverletzten ist nun ganz offiziell besiegelt. Gestern unterzeichneten die Verantwortlichen das umfangreiche Vertragswerk in der Zentralverwaltung in Kirchheim.

Bei der Vertragsunterzeichnung (jeweils von links): in der vorderen Reihe Dr. Uwe Mauz, Thomas Kräh, Professor Dr. Marcos Tatagiba und Professor Dr. Jürgen Honegger, in der hinteren Reihe Norbert Nadler, Dr. Florian Bopp, Holger Diemer und Dr. Jörg Sagasser. Foto: Jacques
Bei der Vertragsunterzeichnung (jeweils von links): in der vorderen Reihe Dr. Uwe Mauz, Thomas Kräh, Professor Dr. Marcos Tatagiba und Professor Dr. Jürgen Honegger, in der hinteren Reihe Norbert Nadler, Dr. Florian Bopp, Holger Diemer und Dr. Jörg Sagasser. Foto: Jacques

Seit Ende 2003 ist Professor Dr. Marcos Tatagiba Ärztlicher Direktor in Tübingen. Er hat in dieser Zeit die Neurochirurgie ausgebaut. In fünf OP-Sälen werden im Jahr rund 3000 Patienten operiert. „Das sind komplexe Eingriffe im Gehirn“, erläuterte der Professor jetzt vor der Vertragsunterzeichnung bei einem Pressegespräch.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Nürtingen