Nürtingen

Miniatur-Württemberg

27.06.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(jg) Weit verbreitet war dereinst das Haus Württemberg. Dass Mömpelgard (heute Montbéliard) dereinst zum Herzogtum gehörte, dürfte vielen noch im Bewusstsein verankert sein. Fragt man indes nach Württemberg-Weiltingen, so dürfte in aller Regel nur ein erstauntes „Wie bitte?“ als Antwort zurückkommen.

Nachdem die Herren von Knöringen keine männlichen Nachfolger zu zeugen vermochten, wurde dieses Fleckchen Erde in der Nähe der Reichsstadt Dinkelsbühl kurz vor dem Dreißigjährigen Krieg an Herzog Johann Friedrich von Württemberg übergeben. Der schloss mit seinen Brüdern den „Fürstbrüderlichen Vergleich“. Kern: Das Herzogtum sollte unteilbar bleiben. Als Dankeschön bekam der Sohn Julius Friedrich die Herrschaft Weiltingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Nürtingen