Nürtingen

Manöverkritik vom Politik-Kommentator Wolfgang Molitor, der stellvertretende Chefredakteur der „Stuttgarter Nachrichten“, sprach in der Nürtinger Stadthalle

12.05.2010, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN. Die Nürtinger CDU hatte sich zur Analyse der Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen professionelle Verstärkung in die Stadthalle K3N geholt: Wolfgang Molitor, stellvertretender Chefredakteur und Chef des Politikressorts der „Stuttgarter Nachrichten“, die auch den Mantelteil unserer Zeitung liefern, sprach am Montagabend über das Wahlergebnis und dessen Auswirkung auf die Bundespolitik und die Landtagswahl in Baden-Württemberg.

„Vielleicht war das, was gestern in NRW passiert ist, der notwendige Warnschuss“, sagte Thaddäus Kunzmann. Der Nürtinger CDU-Vorsitzende tritt im kommenden Jahr bei den Landtagswahlen als Kandidat für Nürtingen an. Es gäbe zwei große Wahlverlierer in NRW: Die CDU, die nach der Wahl ein dickes Minus von über zehn Prozent verbucht und nun gleichauf mit der SPD liegt. Aber auch die Sozialdemokraten zählen zu den Verlierern der Wahl, sie habe nicht von den Verlusten der CDU profitieren können. „Vor allem die kleinen Parteien haben dazugewonnen“, so Molitor.

NRW-CDU hat eine Million Wähler verloren


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen