Anzeige

Nürtingen

Märchen und Musik als Hörerlebnis

24.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

An der Veranstaltungsreihe der „Märchentage Nürtingen“ beteiligte sich die Musik- und Jugendkunstschule am Samstag mit einer märchenhaften Musikschulmatinee (im Bild die Ausführenden). Ein Märchen verschmolz mit Live-Musik zu einem eindrucksvollen Hörerlebnis. Kleine und große Märchenfreunde lauschten gebannt der Geschichte vom „Singenden, springenden Löweneckerchen“ von den Brüdern Grimm. Elisa Taggert, ehemalige Schülerin der Musik- und Jugendkunstschule, heute professionelle Sprecherin und Sprechtrainerin in Stuttgart, erzählte die facettenreiche Geschichte in meisterlicher Manier. Mit ihrer berührenden Erzählkunst faszinierte sie die Zuhörer. Verschiedene Musikstücke von Peter Tschaikowski, Leslie Searle und eigene Klangimprovisationen illustrierten das Märchen auf geradezu anschauliche Weise. Sie charakterisierten die Figuren, ihre Gefühle, ihr Schicksal und gaben den Zuhörern Raum für die eigene Fantasie. Das von der Klarinettenlehrkraft Thomas Löffler hervorragend geleitete Ensemble musizierte auf hohem Niveau, bewundernswert umsichtig und mit erfrischender Spielfreude: Benjamin Lust, Matthias Marszalek und Laura Pfindel (Klarinetten), Hugo Epple (Percussion, Vogelpfeifchen), Moritz Klein (Percussion) und Marc Oechslin (Violine, Percussion). pm

Nürtingen