Nürtingen

„Löschen auch bei Brandstiftung“

09.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bundestagsabgeordneter Rainer Arnold stellt sich dem Gespräch

(pm) Mit einem offenen Brief hat sich vor kurzem ein Kreis von Bürgerinnen und Bürgern um den Zizishäuser Klaus Seeger an die Bundestagsabgeordneten gewandt, und die bisherigen Maßnahmen der Politik in der Finanzkrise kritisiert. SPD-Bundestagsabgeordneter Rainer Arnold trifft sich nun mit den Bürgern am Sonntag, 15. März, um 15 Uhr im Generationentreff „Z“, im Rathaus Zizishausen zu einem persönlichen Gespräch.

„Das Thema ist zu komplex, als dass alle wichtigen Aspekte in wenigen Zeilen erfasst werden könnten, deshalb will ich gerne persönlich darüber sprechen und freue mich, dass mein Gesprächsangebot aufgenommen wurde“, sagte Rainer Arnold in einer Pressemitteilung.

Für die Sorgen, die die Bürger in ihrem Brief geäußert haben, hat Arnold nur zu gut Verständnis: „Seit der Pleite der Lehman Brothers wird mit Zahlen gerechnet, die zunächst schon Schwindel erregend sind“, gesteht auch er zu. Die staatlichen Hilfen seien aber nicht einfach Kredite, die man nun in kranke Unternehmen pumpe. Vielmehr gelte es, gesunde Unternehmen, die durch die Verwerfungen im Bankensektor ins Straucheln geraten seien, zu stützen.

Hier gehe es vor allem darum, mit staatlichen Bürgschaften eine sichere Kreditversorgung zu erhalten: „Würde der Staat nicht handeln, wären zahlreiche Arbeitsplätze gefährdet.“

„Staat muss Vertrauen wiederherstellen“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Nürtingen