Nürtingen

„Kunst und Kaffee“ in der Stadthalle stieß auf reges Interesse

23.01.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Als gelungen wertet Gabriele Frisch vom Nürtinger Amt für Stadtmarketing, Wirtschaft und Tourismus die Premiere des Veranstaltungsformats „Kunst und Kaffee“, das in diesem Jahr erstmals das Rahmenprogramm zur großen Kunstausstellung in der Kreuzkirche abrundet. Im Kleinen Foyer der Nürtinger Stadthalle und den dortigen Konferenzräumen konnte man am Sonntagnachmittag Kunstwerke des Künstlers Rainer Hoffelner betrachten. Brigitte Kuder-Broß von der Reuderner Galerie Die Treppe präsentierte Druckgrafiken von Künstlern, deren Arbeiten in den vergangenen Jahren in der Kreuzkirche gezeigt wurden. Für Hoffelner, dessen Arbeiten seit Mai in der Stadthalle zu sehen sind, war diese Veranstaltung, wie er sagt, zugleich eine Finissage. Seine Bilder werden nicht länger dort zu sehen sein. Bei „Kunst und Kaffee“ malte er live. Zahlreiche Interessierte nutzten die Gelegenheit, dem Künstler bei der Arbeit über die Schulter zu schauen (unser Bild). Live wurde auch musiziert an diesem Nachmittag. Das Gitarren- und Gesangsduo Haußmann & Bantel unterhielt die Ausstellungsbesucher mit entspannendem Akustik-Pop. Zur Kunst bot die für das Catering in der Stadthalle zuständige Familie Ebermann Kaffee und Kuchen an. Die Ausstellung „Kunst Natur Umwelt“ in der Kreuzkirche ist bis zum 24. Februar zu sehen.    vh

Nürtingen

Ein Mythos wird zum morbiden Zerrbild

Eine Heimkunft für Mario Wezel: Das Kulturamt zeigt in der Kreuzkirche seine Fotografien unter dem fragenden Titel „Amerika?“

Seit gestern sind Bilder von Mario Wezel im Rahmen einer zum Programm des städtischen Kulturamts gehörenden Ausstellung zu…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen