Nürtingen

Kräutersegnung am Sonntag

14.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Der 15. August, früher auch in unserer Gegend und heute noch in einigen Teilen Bayerns sowie in Österreich gesetzlicher Feiertag, wird im Volksmund auch „Kräuterweihe“ genannt. Grund ist der Brauch, zu den Gottesdiensten am Fest „Mariä Himmelfahrt“ Sträuße aus Blumen und Kräutern mit zur Kirche zu bringen. Die Katholische Kirchengemeinde Nürtingen lädt ein zur Kräutersegnung in den Gottesdiensten am Samstagabend um 18.30 Uhr im Roßdorf und in St. Johannes. Dort auch nochmals am Sonntag um 9 Uhr und gerne auch im Edith-Stein-Haus um 10.30 Uhr. Allerlei Kräutersträuße aus Pfefferminz, Salbei, Schafgarbe, Johanniskraut, Wermut, aber auch Blumen können mitgebracht werden.

Von alters her wird das Wissen um die Heilkraft von Kräutern genutzt. Die Augustzeit ist besonders reich mit blühendreifen Kräutern aller Art gesegnet. Deshalb ist hier der Brauch verankert. Heute wird wieder neu bewusst, dass die Schöpfung Achtung, Wertschätzung und Bewunderung verdient. Ebenso wird der Zusammenhang zwischen Heil und Heilbewusstsein gerückt und aktuell vermittelt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Nürtingen