Nürtingen

Kelly-Geschäftsführer zurückgetreten

20.07.2007, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kelly-Geschäftsführer zurückgetreten

Ralf Berti legt zum 1. August sein Amt beim Kinderschutzverein Kelly-Insel nieder

Ralf Berti, Geschäftsführer des Kelly-Insel-Vereins, verkündete seinen Rücktritt von diesem Posten. Er will sein Amt zum 1. August niederlegen. Das habe Berti in einem Schreiben überraschend mitgeteilt, so der Vorstand des Vereins in seiner gestrigen Presseerklärung. Bertis Aktivitäten waren längst nicht mehr unumstritten. Zuletzt war es zu großen Irritationen bei einer Pressekonferenz im Esslinger Landratsamt gekommen, bei der Landrat Heinz Eininger sich kritisch gegenüber den eigenmächtigen Recherchen Bertis im Falle des bis heute nicht aufgeklärten Mordes im Jahr 2000 an dem damals elfjährigen Tobias in Weil im Schönbuch geäußert hatte.

Eininger, der erst wenige Monate zuvor in den Förderbeirat des Vereins eingetreten war, forderte eine Reaktion des Vereinsvorstands, da für ihn Bertis Verhalten nicht akzeptabel sei und er sich gegebenenfalls samt den Jugendhilfeeinrichtungen des Landratsamtes aus einer Kooperation mit dem Verein zurückziehen müsste. Von Bertis Vorgehen höre er zum ersten Mal, sagte Eininger bei betreffendem Pressegespräch, bei dem die Medien-Präventionswochen des Vereins und der Polizeidirektion Esslingen vorgestellt werden sollten. Angesprochen wurde das Thema damals unter anderem von unserer Zeitung (wir berichteten).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen