Anzeige

Nürtingen

Keine Bewährung mehr für einen 25-jährigen Nürtinger

19.09.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein aus Algerien stammender Mann muss nach etlichen Diebstahl-Vorstrafen ins Gefängnis

NÜRTINGEN/STUTTGART (wic). Einem 25-jährigen in Nürtingen wohnenden Algerier hat das Stuttgarter Landgericht zu verstehen gegeben, dass bei zahlreichen Diebstahl-Vorstrafen und sieben neuen Taten wie Einbrüchen in Wohnhäusern, Schwarzfahrten und Beleidigungen eine Bewährungsstrafe unmöglich ist.

Der 25-Jährige hatte zudem im Nürtinger Ausländeramt eine Angestellte schwer beleidigt. Den Richtern des Nürtinger Amtsgerichts ist der Angeklagte schon länger bekannt. Mehrfach wurde er wegen diverser Diebstahlstaten in verschiedenen Kaufhäusern zu Geld- und Haftstrafen, meist auf Bewährung, verurteilt. Die neue Liste der Anklage im Berufungsverfahren vor der 42. Strafkammer des Stuttgarter Landgerichts umfasste sechs Tatbestände: Von Mitte Juli vergangenen Jahres bis zum 14. Januar dieses Jahres ging es um eine Beleidigung und mehrere Einbruchsversuche und Diebstähle. Besonders sein Auftritt vom 14. Juli 2016 im Nürtinger Ausländeramt ist den dortigen Bediensteten noch in schlechter Erinnerung: Eine Mitarbeiterin wurde von ihm in übelster Weise mit nicht druckfähigen Worten schwer beleidigt. Das brachte ihm eine Anklage wegen Beleidigung ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Nürtingen