Nürtingen

Kandidaten unter sich

23.05.2009, Von Giew Maschajechi — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der „Politische Abend“ im JaB stieß nicht auf das Interesse der Jugendlichen

Eigentlich wollten sich Gemeinderats-Kanditaten am Mittwochabend den Fragen der jungen Erstwähler stellen. Doch bis auf ein kurzes Stelldichein des kürzlich gewählten Jugendrats blieben sie unter sich.

NÜRTINGEN. „Kindheit und Jugend in Nürtingen“, so lautete das Motto der Informationsveranstaltung für Erstwähler, zu dem das Stadtjugendring Netzwerk am Mittwochabend ins Jugendhaus am Bahnhof (JaB) geladen hatte.

Mit Ausnahme der Freien Wählervereinigung Nürtingen-Oberensingen (FWV) und der Unabhängigen freien Bürger war trotz des lauen Sommerabends von jeder Gemeinderatsfraktion zumindest ein Vertreter erschienen. Da den gesamten Abend über keiner der angesprochenen Jungwähler den Weg ins Jugendhaus gefunden hatte, schickten sich die Kandidaten an, zu den Fragen Stellung zu nehmen, die die Veranstalter vorbereitet hatten.

Jeweils eine Minute Zeit hatte jede Fraktion, um auf die Fragen von Moderator Stefan Felder-Von Hahn, dem Leiter des Jugendreferats der Stadt, zu antworten. Darüber, dass diese Vorgabe auch eingehalten wurde, wachte Pit Lohse von der Kinderkulturwerkstatt.

Jede Fraktion sollte zu den Themenblöcken Schule und Beruf, Freizeit und Kultur und Engagement und Beteiligung Stellung beziehen. In der letzten Fragerunde konnten sich die Kandidaten ein Thema aussuchen. Hier standen Umwelt, Armut und Migration zur Auswahl.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen