Nürtingen

Jugendreferat von starken Geburtswehen begleitet

19.01.2006 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei Jugendhausleiter Felder-von Hahn sollen künftig die Fäden für die Kinder- und Jugendarbeit in Nürtingen zusammenlaufen

NÜRTINGEN. Das Gesicht ist altbekannt, der Posten, den Stefan Felder-von Hahn bekleidet, ist neu: Der Leiter des Jugendhauses am Bahnhof ist der erste Kinder- und Jugendreferent der Stadt Nürtingen. In der Sitzung des Kultur- und Schulausschusses des Nürtinger Gemeinderats am Dienstagabend wurde Felder-von Hahn erstmals in dieser Funktion vorgestellt.

Die Einrichtung eines Kinder- und Jugendreferats hatte der Ausschuss offenbar nur zur Kenntnis zu nehmen, einen Beschluss brauchte es nach Auffassung des zuständigen Bürgermeisters Rolf Siebert für diese Weichenstellung in der Jugendpolitik der Stadt nicht, da keine zusätzlichen Kosten abzusegnen seien. „Es handelt sich um den Einsatz vorhandenen Personals“, so Siebert. So wurde der Vorgang unter der Rubrik „laufende Geschäfte der Verwaltung“ abgewickelt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Nürtingen