Anzeige

Nürtingen

Im Losverfahren das Nachsehen

28.04.2018, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Susanne Schreiber bleibt Leiterin des Stadtplanungsamtes in Nürtingen

NÜRTINGEN. Die gute Nachricht zuerst: Susanne Schreiber bleibt weiterhin Leiterin des Stadtplanungs- und Umweltamt der Stadt Nürtingen. Die 43-jährige Architektin, seit dreieinhalb Jahren bei der Stadt, hatte sich in Lörrach auf die Stelle des Baubürgermeisters beworben. Zusammen mit Monika Neuhöfer-Avdic, Planungsamtsleiterin in Lörrach, erreichte Susanne Schreiber die Endrunde und durfte sich am Donnerstag im Gemeinderat vorstellen. Die Wahl geriet zum spannenden Krimi. Nach zwei Wahlgängen, in denen Monika Neuhöfer-Avdic und die Mitbewerberin Susanne Schreiber jeweils 16 Stimmen erhalten hatten, musste das Los entscheiden. „Es war wie ein Elfmeterschießen nach einem guten WM-Spiel“, so Susanne Schreiber rückblickend. Der Lörracher Altstadtrat Werner Lacher musste dann in den Lostopf greifen und zog den Zettel mit dem Namen von Monika Neuhöfer-Avdic. „Ich glaube an Fügungen des Schicksals, es hat bestimmt alles seinen tieferen Sinn“, sagte Susanne Schreiber gestern im Gespräch mit unserer Zeitung. Als Pech empfindet sie die Entscheidung nicht. Die Lörracher hatten eben die Wahl zwischen zwei guten Kandidatinnen. Vom Lörracher Wahlausgang profitiert die Stadt Nürtingen, der die engagierte Stadtplanerin nun weiterhin erhalten bleibt. Susanne Schreiber behält auch in schwierigen Situationen die Ruhe und den Überblick und hat dies auch in Gemeinderatssitzungen oder Bürgeranhörungen mehrfach unter Beweis gestellt.

Anzeige

Nürtingen