Anzeige

Nürtingen

Hinter den Wettbewerbs-Kulissen

20.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Studierende der Nürtinger Hochschule assistieren beim renommierten Ulrich-Wolf-Preis

Die Teilnahme an Ausschreibungen gehört in der Architektur-Branche zum Tagesgeschäft. Umso wichtiger ist es, hier frühzeitig Erfahrungen zu sammeln. Studierende der Landschaftsarchitektur an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) haben bei einem renommierten Nachwuchswettbewerb hinter die Kulissen geschaut.

Josepha Eichhorn und Levin Breithaupt attestierten beim Ulrich-Wolf-Preis für junge Landschaftsarchitekten. pm

NÜRTINGEN (hfwu). Mitunter ist es ratsam, sich mit dem Weg vertraut zu machen, um zu wissen, wie man ans Ziel kommt. Das gilt auch für die Teilnahme an Wettbewerben. „Wie eine Vorprüfung vonstattengeht und eine Jury zu einer Entscheidungsfindung kommt, das war sehr spannend kennenzulernen“, blickt Josepha Eichhorn auf die Vergabe des Ulrich-Wolf-Förderpreises zurück. Die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL) verleiht den Preis, der sich an Studierende und junge Landschaftsarchitekten richtet, in Kooperation mit dem jeweils aktuellen Bundesgartenschau-Veranstalter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Nürtingen