Nürtingen

Hässliches Entlein

07.10.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(rik) „Entwerfen Sie ein Auto, das Platz für zwei Bauern in Stiefeln und einen Zentner Kartoffeln oder ein Fässchen Wein bietet, mindestens 60 Stundenkilometer schnell ist und dabei nur drei Liter Benzin auf 100 Kilometer verbraucht“, soll der Citroën-Chef Pierre-Jules Boulanger seine Konstrukteure angewiesen haben. Das Aussehen spiele keine Rolle, aber es müsse so einfach zu bedienen sein, dass auch eine ungeübte Fahrerin – wahrscheinlich mit der Betonung auf „in“ – problemlos damit zurechtkomme. Heraus kam der 2CV, der heute vor 63 Jahren, am 7. Oktober 1948, in Paris der Öffentlichkeit vorgestellt worden war. Das Auto genoss und genießt auch 23 Jahre nach Ende der Produktion bei vielen noch immer Kultstatus.

Das mit dem Aussehen hat dem Auto schon bald den Spitznamen „Ente“ eingebracht. Wohl in Anlehnung an Hans Christian Andersens Märchen vom hässlichen Entlein. Glaubt man Quellen im Internet, bezeichnete eine satirische Wochenzeitung das Fahrzeug als „Konservendose, Modell freies Campen für vier Sardinen“. Trotzdem wurde die „Ente“ zum Verkaufsschlager. Mitte der 50er-Jahre soll es eine Wartezeit für einen Neuwagen von bis zu sechs Jahren gegeben haben. 3600 Mark musste man dafür berappen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Nürtingen