Nürtingen

Gräben zuschütten

24.10.2011 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Entscheidung ist gefallen: 49,6 Prozent der Wähler haben sich im zweiten Wahlgang für Amtsinhaber Otmar Heirich ausgesprochen. 32 Prozent haben Bürgermeisterin Claudia Grau auf ihren Stimmzettel geschrieben. Die Mehrheit der Wähler hat sich offensichtlich nicht von der Stimmungsmache gegen den Oberbürgermeister und auch nicht von der Internet- und Flugblatt-Aktion anonymer Einflüsterer leiten oder beeinflussen lassen. Ihnen ist eine bekannte Größe an der Spitze der Stadt lieber als eine Bürgermeisterin, die zweifellos sympathisch ist, von der man jedoch keine Wahlaussagen kennt und die – das darf man nicht vergessen – auch nicht offiziell angetreten ist.

Nicht ohne Grund sehen die vom Gesetzgeber für die Wahl aufgestellten Regeln vor, dass sich Kandidaten und Kandidatinnen offiziell bewerben und dann sich und ihr Programm den Wählern vorstellen. Dabei sollte es im Interesse der Demokratie, die schließlich ganz wesentlich von Öffentlichkeit und Offenheit lebt, doch auch bleiben.

Bürgermeisterin Claudia Grau hat jetzt die Chance, in den nächsten Jahren in ihrem Amt Akzente zu setzen und sich mit guten Leistungen für die nächste Nürtinger Oberbürgermeisterwahl zu empfehlen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Nürtingen