Nürtingen

Goldene Konfirmation in Oberensingen

01.04.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

59 Konfirmanden der Jahrgänge 1952/53 kamen zur Konfirmation in der Oberensinger Kirche zusammen. Damals wurde vom Schuljahresbeginn im Frühjahr auf den Schulanfang im September umgestellt. So gab es ein Kurzschuljahr und bei den Konfirmanden einen Doppeljahrgang. In einer Zeit des politischen und gesellschaftlichen Aufbruchs sollten sie im Konfirmandenunterricht bei Pfarrer Josef Georg Ozanna auf das Leben vorbereitet werden. Für den Seelsorger keine einfache Aufgabe, zwischen althergebrachter Tradition und dem unbändigen Freiheitsdrang der 60er-Jahre richtige, zeitgemäße und gültige Lebenswerte zu vermitteln. So war der Konfirmandenunterricht für einige eine besinnliche Zeit, um sich auf einen neuen Lebensabschnitt vorzubereiten, andere schauten aber schon weiter in die Welt hinaus, und sei es nur, um den Karl-May-Film im Nürtinger Kino dem freitäglichen Unterricht vorzuziehen. 50 Jahre später standen die Konfirmanden von damals wieder vor dem Altar der Oberensinger Kirche, um ihre goldene Konfirmation zu feiern. pm

Nürtingen