Nürtingen

Für Stadt und Denken neue Räume öffnen

02.04.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fachtagung an der Nürtinger HfWU wirft Blick in die Zukunft der Stadtplanung

Stadt- und Raumplanung ist von jeher vorausschauend angelegt. Wie die Disziplin diesem Anspruch in einer Zeit gerecht werden kann, in der zukünftige Entwicklungen immer schwerer vorhersehbar sind, darauf gab eine Fachtagung an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) in Nürtingen Antworten.

HfWU-Professor und Organisator der Tagung Dr. Oliver Frey begrüßte die Teilnehmer der Stadtplanungstagung. Foto: hfwu
HfWU-Professor und Organisator der Tagung Dr. Oliver Frey begrüßte die Teilnehmer der Stadtplanungstagung. Foto: hfwu

NÜRTINGEN (hfwu). Anlass des Kongresses war das zwanzigjährige Jubiläum des HfWU-Studiengangs Stadtplanung. Zu der eintägigen Feierveranstaltung waren über hundert Vertreter aus Wissenschaft und Forschung, der Planungspraxis, von Kommunen und zahlreiche Studierende gekommen.

Darin waren sich die Referenten der Tagung einig: Eine Stadtplanung, die künftigen gesellschaftlichen Herausforderungen gerecht wird, muss Räume öffnen – vor allem in den Köpfen. Das heißt im Besonderen, gesellschaftliche Veränderungen mitzudenken. Dies setzt voraus, die Akteure und Betroffenen dieser Prozesse zu kennen und den Austausch mit ihnen zu suchen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen