Nürtingen

Für geflüchtete Frauen

01.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauenprojekt mit verschiedenen Angeboten startet im Februar

NÜRTINGEN (pm). Das psychosoziale Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge (pntf) und die Jugendwerkstatt in Nürtingen haben ein neues Projekt konzipiert, dass dank der Förderungen des Europäischen Sozialfonds starten kann. Die Angebote richten sich an neuzugezogene Frauen, die die vielen Eindrücke in der neuen Heimat verarbeiten wollen. Hier finden sie Austausch, Freundschaft, Unterstützung beim Ankommen und im Alltag, sowie Angebote in Freizeit und Kultur.

Die Gruppen und Aktivitäten werden von Mitarbeiterinnen des Trägervereins Freies Kinderhaus angeleitet. Als Projektleiterin fungiert Nicole Jäckel, Sozialpädagogin. Zusammen mit Anita Gremmelspacher bietet sie einen Freiraum mit wechselnden Angeboten im Siebdruckatelier der Alten Seegrasspinnerei: gemütliches Zusammensein mit verschiedenen Aktionen jeden Mittwoch zwischen 14 und 16 Uhr.

Am Mittwochabend zwischen 18 und 21 Uhr bereitet Sabine März in der Jugendwerkstatt verschiedenes Material zur handwerklichen Betätigung vor. Einfache Reparaturarbeiten bis hin zur Schmuckherstellung können hier erlernt werden. Christine Hihn und Anneli Bialek bieten donnerstags ein mobiles und kreatives Angebot in verschiedenen Stellen in Nürtingen an. Mögliche Einsatzorte können gerne vorgeschlagen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Nürtingen