Anzeige

Nürtingen

Fotografieren verboten!

11.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Was haben eine russische Raketenabschussbasis und eine amerikanische Tanz-Formation gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts, auf den zweiten schon eher: Beide dürfen nämlich nicht fotografiert werden, weder mit noch ohne Blitz. Im ersten Fall ist das verständlich wegen der Gefahr, dass sich hinter dem Okular das Auge eines Spions verbirgt. Und im zweiten Fall? Auf den ersten Blick schon, schließlich braucht eine moderne Tanzgruppe ihre Choreografie nicht in mühevoller Arbeit mit einer ausgeklügelten Lichtregie verknüpfen, um dies nachher in einem Blitzgewitter untergehen sehen zu müssen. Doch auch an dieser Stelle lohnt es sich, ein zweites Mal hinzusehen. Denn wir waren durchaus etwas verwundert, erfahren zu müssen, dass dieses Verbot auch für unseren lokalen Pressefotografen gilt, dessen Erfahrung und Ausrüstung ihn ohne weiteres in die Lage versetzen, seine Aufgabe, nämlich das Recht der Öffentlichkeit, über ihr Presseorgan zu erfahren, was in der Stadt vor sich geht, indem er auch kulturelle Ereignisse fotografisch dokumentiert, unauffällig und diskret zu erfüllen. Das legt nahe, dass es andere Gründe (zum Beispiel pekuniärer Art) gibt, ein Fotografieverbot auch auf „die Presse“ auszudehnen. Gut, bei den Rolling Stones weiß man, dass sie sich, wie viele andere Superstars des Pop-Business, nur von ihren persönlich ausgewählten Leibfotografen oder solchen Lichtbildnern ablichten lassen, die selbst sogenannte „Celebrities“ innerhalb der Szene sind. Aber die „Stones“ sind die berühmteste noch existierende Rock-Kapelle der Welt. In diesem Zusammenhang dürfte die Frage erlaubt sein, wer zum Teufel die „Hubbard Street 2“ Dance Compagnie eigentlich ist. Nach unseren Recherchen besteht sie außer dem Backstage-Personal aus sieben Tänzerinnen und Tänzern, die eine gute Ausbildung genossen haben und zwischen 17 und 25 Jahre alt sind. Darüber hinaus wissen wir auch, dass sie aus den USA kommen. Na, immerhin! heb

Anzeige

Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen